Objektbeschreibung

 
Mit der Wiederbelebung des Klangwerks ist in den Jahren 2013/14 eine exklusive Wohnanlage mit einmaligem Wohnkomfort entstanden. Unweit des Leipziger Stadtzentrums und umgeben von zahlreichen Parkanlagen wurden hier Lebensräume realisiert, die keine Wohnwünsche mehr offen lassen. Mit einer Gesamtgrundstücksgröße von 14.115 Quadratmetern ist vor allem der spektakuläre Innenhof von parkähnlicher Größe charakteristisch. Im Zuge der Sanierung wurde dort eine innerstädtische Ruhe-Insel für Jung und Alt geschaffen. Insgesamt wurde bei der Sanierung des Objektes auf Lebensqualität gesetzt, welche heute die Bewohner genießen. Das moderne Raumprogramm sowie die erstklassige Ausstattung betonen den besonderen Charakter dieses ehemaligen Industriegebäudes perfekt. Beim Interieur wurden auf hochwertige Materialien wie Echtholz-Parkettböden, Fußbodenheizung und moderne Design-Bäder mit edler Bad- und Sanitärkeramik Wert gelegt. Zum Wohnkomfort trägt darüber hinaus ein großzügiger Sauna- und Fitnessbereich als hauseigene Wellness-Anlage bei. Eigens für die Miter wurde eine begrünte Tiefgarage mit 68 Pkw-Stellplätzen geschaffen.

Klangwerk auen 150429 web FL 044Klangwerk auen 150429 web FL 002 Klangwerk auen 150429 web FL 035Klangwerk auen 150429 web FL 033

Außenansichten des Klangwerkes nach der Fertigstellung.

 

Die Revitalisierung dieses einzigartigen Industriedenkmals ist nun abgeschlossen. Als steinerner Zeitzeuge spiegelt dieses spektakuläre Gebäude einen Teil von Leipzigs Vergangenheit wieder und ist damit eine Investition mit Geschichte.

 Klangwerk 1BA 3OG WE52 150429 FL 017Klangwerk 1BA 3 4OG WE103 150429 FL 004Klangwerk 1BA 3OG WE101 150429 web FL 003 Klangwerk 1BA 4OG WE67 150429 web FL 006

Innenansichten.

 

Architektur

Die historische Anlage Klangwerk ist bezeichnend für die Entwicklung des Leipziger Stadtteils Stötteritz. Im Zuge des industriellen Aufschwungs entstand auf der sprichwörtlichen grünen Wiese 1912 der Neubau des Deutschen Druck- und Verlagshauses Berlin. Das ist der heutige Mittelbau mit der Klinkerfassade. 1925 ging das Gebäude in den Besitz der „Dr. Dietz und Ritter AG, Körting Radio“ über. Der Betriebsteil von Körting Radio an der Melscher Straße, in dem Geräte für die Nachrichtenelekronik gefertigt wurden, erhielt 1939 bis 1941 die beiden Flügel an der Nord- und Südseite angefügt.

Klangwerk HeuteKlangwerk Heute TreppenhausKlangwerk Heute

Ansichten des Klangwerks vor der Sanierung.